Jodid-Schilddrüsen-Screening durch hochwertigen Labortest, einfach zuhause durchführbar

Jod wird im Körper nicht selbst gebildet, muss also über die Nahrung zugeführt werden. Vor allem unsere Schilddrüse benötigt Jod, um mit den daraus synthetisierten Hormonen verschiedene wichtige Stoffwechselprozesse zu regulieren. Grundsätzlich nimmt jede/r Dritte in Deutschland zu wenig Jod zu sich. Ein Jodmangel kann mittelfristig zu einer Schilddrüsenunterfunktion führen. Da die Schilddrüse eins der wichtigsten Stoffwechsel-Organe ist, kann eine Unterfunktion zu verschiedenen Veränderungen und Symptomen führen. Hierzu zählt zu Beginn häufig die Vergrößerung der Schilddrüse (Struma oder Kropf genannt), dann eine Gewichtszunahme und sogar Aktivitätsminderung und Depressionen. Jod befindet sich unter anderem in Fisch, Milch und Eiern. Auch jodhaltiges Speisesalz sollte bevorzugt werden, wenn eine Unterversorgung vorliegt. Da der Jodhaushalt ausgeglichen sein sollte und man darüber hinaus eine Schilddrüsen-Überfunktion vermeiden will, ist es sinnvoll seine Jodidwerte zu kennen.

Jodid-Schilddrüsen-Screening

Mit dem häuslichen Jodid-Test können Sie einen entscheidenden Beitrag für Ihre Schilddrüsen-Gesundheit leisten und sich höchstwahrscheinlich einen chronischen Krankheitsverlauf ersparen.

Mit dieser Untersuchung bestimmt man seinen persönlichen Wert - und das direkt von zuhause aus und auf Wunsch mit ärztlicher Rückmeldung.