Arteriosklerose-Screening für Ihre Mitarbeiter

Die Folgeerscheinungen der Arteriosklerose bilden die häufigste Todesursache in westlichen Industrieländern. Die Arteriosklerose ist eine Erkrankung der Arterien. Sie entwickelt sich langsam, häufig über Jahrzehnte symptomlos, bis es durch Minderdurchblutung zu Herzinfarkt, Schlaganfall, plötzlichem Herztod oder Embolien und gefährlichen Durchblutungsstörungen der Beine kommt. Kennzeichen der Erkrankung ist eine chronisch fortschreitende Degeneration der Schlagadern mit zunehmender Veränderung der Gefäßwand.

Durch einen Umbau- und Einlagerungsprozess kommt es zu einer Verhärtung und Verdickung der Gefäßwände, die durch abnehmende Elastizität und arteriosklerotische Ablagerungen eine Verengung des Lumens zur Folge hat. Dies bedingt dann die Minderversorgung des nachgeschalteten Gewebes.

Artherosklerose-Screening

Als Standard-Untersuchung dient die Erfassung und Bewertung der persönlichen Risikofaktoren des Mitarbeiters. Um die Aussagekraft dieser Untersuchung zu erhöhen, bieten wir innerhalb dieses Themas weitere vertiefende Untersuchungsmodule an.

Im Gespräch mit uns, können wir gemeinsam ein auf auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Screening-Paket zusammenstellen.

Wir freuen auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

die frühzeitige Erfassung der Risikofaktoren ist sehr wichtig

Als Risikofaktoren für die Entstehung arteriosklerotischer Gefäßkrankheiten gelten Bluthochdruck, Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus, männliches Geschlecht, Alter, aber auch die Lebensweise, wie kalorien- und fettreiche Ernährung, Rauchen, Stress, sowie genetische und konstitutionelle Faktoren. Sowohl die frühzeitige Erfassung der Risikofaktoren, als auch der rechtzeitige Nachweis von bestehenden Gefäßveränderungen sind ausgesprochen wichtig, um gefährliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verhindern.