Allergie-Vorsorge im Unternehmen

Ziel einer wirkungsvollen Allergieprävention ist es, so viele Mitarbeiter mit Allergien wie möglich frühzeitig in ihrem Krankheitsverlauf zu erkennen, um ein Fortschreiten der Erkrankung und die damit verbundene negative Wirkung auf die Arbeit und das tägliche Leben zu verhindern. Angesichts der bedrohlichen Entwicklung von allergischen Erkrankungen kommt es mehr denn je darauf an, den betroffenen Menschen eine frühzeitige Diagnostik und nachfolgend eine wirksame und gezielte Behandlung zukommen zu lassen. Diese ist nur dann effektiv, wenn die auslösenden Allergene zuverlässig bestimmt werden.

Allergie-Screening

Als Standard-Untersuchung dient der sogenannte Pricktest, um potentielle Allergien nachzuweisen.

Im Gespräch mit uns, können wir gemeinsam ein auf auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Screening-Paket zusammenstellen.

Wir freuen auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Der Pricktest liefert zuverlässige und schnelle Ergebnisse

Im Prick-Test können folgende Gruppen von Allergenen nachgewiesen werden: Pollen (z.B. von Birke, Erle, Haselnuss und Gräsern), Hausstaubmilben, Schimmelpilze, Tierhaare, und viele andere.

Sämtliche Ergebnisse sind immer im Zusammenhang mit einem ausführlichen Gespräch über bisherige vom Patienten selbst beobachtete Symptome zu sehen. Je nach Ausprägung der persönlichen Beschwerdesymptomatik kann der weiterbehandelnde Arzt dem Mitarbeiter unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten anbieten. Durch eine geeignete Therapie kann nicht nur das Ausmaß der Beschwerden gelindert, sondern auch eine mögliche Entwicklung weiterer Allergien verhindert werden.